Freiherr-vom-Stein-Realschule Düsseldorf

Sport- und gesundheitsfreundliche Schule

Die neuen 5er sind gut bei uns angekommen

Am 13.08.2015 begann auch für unsere 60 Fünfklässler die Schulzeit an der FvS. Nach einem gemeinsamen Gottesdienst in der Suitbertus-Kirche, fand in der Aula eine Einschulungsfeier statt, die u.a. auch die Sechstklässler mit einer Tanz- und Geschicklichkeitsvorführung mit Bechern gestalteten. Der ein oder andere von ihnen konnte sich noch sehr gut an seinen ersten Schultag vor einem Jahr erinnern und hatte Verständnis für die Nervosität der FünfklässlerInnen. Nachdem die Schülerinnen und Schüler der beiden Klassen dann ihre Begrüßungsschultüte erhalten hatten, gingen sie mit ihren Klassenlehrerinnen in die jeweiligen Lehrerräume und gegen 13.30 Uhr war der erste Schultag auch schon vorbei.

In den folgenden vier Projekttagen, die ihnen einen „sanften“ Einstieg ermöglichen sollten, lernten die „Kleinen“ die Schule kennen und erhielten eine erste Einführung in bestimmte Abläufe. Am letzten Projekttag verbrachten beide Klassen den Vormittag im Volksgarten und lernten sich beim Tiere füttern, frühstücken und den Teamspielen schon sehr gut kennen. Neben diesem Vormittag hat ihnen das gemeinsame Frühstück im Kinderspiele-Treff, das von den Schulsozialarbeitern, den Paten und Schülerinnen und Schülern der Klassen 6b und 6c organisiert wurde, am besten gefallen.

Am 20.08.15 begann dann auch für unsere Jüngsten das Schuljahr so richtig und es erfolgte Unterricht nach Stundenplan – mit neuen Fächern und LehrerInnen.
Auch wenn wenige Kinder noch kleine Schwierigkeiten haben, sich am Stundenplan zu orientieren und immer den richtigen Raum zu finden (doch da sind immer fleißige Helfer, die sie unterstützen), waren die ersten beiden Woche für die Fünftklässler und Fünftklässlerinnen nach ihren Aussagen zwar „ein wenig aufregend“, aber „schön“.

IMAGE  1

Stacks Image 14022
Caption Text Here

IMAGE  2

Stacks Image 14076
Caption Text Here

IMAGE  3

Stacks Image 14078
Caption Text Here

IMAGE  4

Stacks Image 14080
Caption Text Here

IMAGE  5

Stacks Image 14082
Caption Text Here

IMAGE  6

Stacks Image 14084
Caption Text Here

IMAGE  7

Stacks Image 14086
Caption Text Here

IMAGE  8

Stacks Image 14088
Caption Text Here

Kooperation zwischen der Freiherr-vom-Stein-Realschule und den Giants Düsseldorf

Sport und Gesundheit, ein Thema, welches die Giants mit zahlreichen Projekten wie der Giants League den Jugendlichen versuchen näher zu bringen. Auch die Freiherr-vom-Stein-Realschule befasst sich seit dem Schuljahr 2011/12 mit dem Thema, indem sie sich offiziell als „Sport- und Gesundheitsfreundliche Schule“ profilierte. Konkret bedeutet dies, durch zusätzlich Sportangebote die Schüler nicht nur zu Bewegung und einer gesunden Lebensführung zu animieren, sondern auch die sozialen Aspekte des Sports, insbesondere eine Stärkung der Teamfähigkeit, zu fördern.

Als Düsseldorfer Verein wollen die Giants die Freiherr-vom-Stein-Realschule in ihrem Unterfangen unterstützen. Im Zuge dessen werden Arbeitsgemeinschaften im Basketball in den Klassen 5 und 6, sowieso 9 und 10 angeboten. Weiterhin wird die Schule an der Giants League und Spaß Programm teilnehmen, um in den Arbeitsgemeinschaften Anreize zu schaffen, sich ggbf. auch in Wettbewerben zu messen.

Im Gegenzug haben sportliche Talente an der Schule die Möglichkeit, durch ein begleitendes schulisches Unterstützungsprogramm gesondert gefördert zu werden. Die Giants sehen in einer Kooperation die Möglichkeit, ein interessantes schulisches Projekt zu unterstützen und gleichzeitig den eigenen Athleten die Möglichkeit zu eröffnen, eine sportliche Karriere zu beschreiten ohne den schulischen Werdegang zu vernachlässigen.

fz

Aktion zum Schutz des Regenwaldes

Neun Wochen vor Schuljahresende setzten wir uns als Ziel, ein Teil des Regenwaldes zu schützen.

Wir nahmen uns vor 40€ mit gefundenen Pfandflaschen zu erreichen. Diese Pfandflaschen wurden an Stationen im Biologieraum und im Lehrerzimmer gesammelt. Zusätzlich gingen wir durch das Schulgebäude und suchten nach den Plastik-/ und Glasschätzen.


Nach vier Wochen hatten wir bereits die Hälfte der Summe erreicht und das motivierte uns sehr am Ball zu bleiben. So schafften wir es drei Wochen vor Beginn der Sommerferien den vollen Betrag zusammen zu haben.

Mit diesem Geld können wir nun über den WWF sechs Hektar Regenwald in Zentralafrika ein ganzes Jahr lang sichern. Diese Fläche ist so groß wie neun Fußballfelder. Damit können die vielen Tiere, die dort leben, ein ganzes Jahr lang sicher leben. Wir hoffen, diese Aktion im nächsten Schuljahr wiederholen zu können.

Vielen Dank für eure Hilfe!!!

Aktuelles aus dem Bereich Berufswahl und Berufsinformation

Lesen Sie neue Informationen aus dem Bereich Berufswahl und Berufsinformation:
  • Schülerinnen und Schüler nehmen an der Messe „VOCATIUM“ teil
  • Eltern-Schüler-Abend der neuen Stufe 10
  • Bewerbungstraining mit der AOK
  • Werkstatttage auf dem Tetelberg
Lesen Sie mehr >>>

Freiherr-vom-Stein Realschule gewinnt wieder den Sommercup

und holt damit zum 4. mal in Folge den Wanderpokal
In einem spannenden Turnier hat unsere Basketballmannschaft das vierte mal in Folge den Pokal und auch den Vokabeltest in Englisch gewonnen. Sichtlich geschafft aber glücklich brachte unser Sportlehrer Herr Mitulla mit der Mannschaft den vierten Pokal mit zur Schule. Wir danken dem Trainer der Giants Jonas Jöhnke, den Organisatoren von Sportspartnership und den Sponsoren für die professionelle Organisation und hervorragende Ausrichtung des Turniers!

Lesen Sie mehr >>>

Erfolgreiche Teilnahme der Stufe 9 am Projekt

„Wirtschaft Pro Schule“

Wie im vergangenen Schuljahr nahm auch in diesem Jahr die Stufe 9 am Projekt „Wirtschaft Pro Schule“ statt. Dabei kamen die Unternehmensvertreter entweder in die Schule oder die SchülerInnen besuchten die Unternehmen. Durch Informationen über die verschiedenen Berufe, Gespräche mit Auszubildenden, Informationen zum Bewerbungsverfahren, kleine Einstellungstests oder praktische Übungen erhielten die Schülerinnen und Schüler einen guten Einblick in die verschiedenen Unternehmen und Ausbildungsberufe.

Wir bedanken uns sehr herzlich – besonders im Namen unserer Schülerinnen und Schüler- für das besondere Engagement der Unternehmen. Unterstützt haben uns in diesem Jahr: Bosch Sicherheitssysteme, die Bundeswehr, das Hyatt Hotel, Lidl, die Telekom, die Finanzverwaltung Düsseldorf-Süd, Daimler, Fashion Design, das Bildungszentrum des Baugewerbes und das Beruf- & Technologiezentrum der Malerinnung.

Judo – „Der sanfte Weg“

Die Judo-AG an der Freiherr-vom-Stein Realschule besteht seit dem Jahr 2014/15. In einem gesamten Schuljahr lernen die Schülerinnen und Schüler der Sportklassen 5. und 6. mit viel Freude und großer Anstrengungsbereitschaft eine neue Sportart kennen. In Kooperation mit dem Judo Club 71, werden die Schülerinnen und Schüler von einem professionellen Judo-Trainer in den Sporthallen der Universität Düsseldorf unterrichtet. Für die Dauer der Judo-AG wird ihnen ein eigener Judoanzug von der Freiherr-vom-Stein Realschule zur Verfügung gestellt.

Lesen Sie weiter >>>

Projekt Stadtteilschülerchor

stadtteilchor

Lesen Sie mehr >>>
http://www.schulen.duesseldorf.de/rs-faerberstr/stadtteilchor.pdf,[iframe]

radschlaeger

Radschläger-Projekt an der Freiherr-vom-Stein-Realschule

fz
Wo ist denn hier der Eingang der Freiherr-vom-Stein-Realschule..?
Etwas Verwirrung ist immer dabei, wenn jemand zum ersten Mal das große Gelände durch das kleine unscheinbare Tor an der Färberstr. 40 betritt.

Dem will Frau Rieken endlich mal Abhilfe verschaffen und kommt auf die schöne Idee mit Hilfe von Kunst einen Wegweiser für das Gelände zu schaffen. Ein Radschläger als Symbol für Düsseldorf und Freude an der Bewegung soll es werden!

Aus einer bloßen Idee am Anfang ist ein großes Projekt geworden, in das nun schon die dritte Schülergeneration ihre Vorstellungen einfließen lässt!

Vor drei Jahren beginnt die erste Schülergruppe zusammen mit der Kunstlehrerin Frau Zur-Lienen im Rahmen einer Kunst-AG unter fachmännischer Anleitung des Bildhauers Michael Kukulies in den Werkstätten unseres außerschulischen Kooperationpartners Lernort Studio mit der Realisierung.... Sie fotografieren und filmen, analysieren die einzelnen Filmsequenzen, zeichnen die Bewegungsabläufe und modellieren erste kleine Modelle eines Radschlägers


Mehr Bilder und ausführliche Beschreibung >>>

Realschultag am 5. November 2015

Auch in diesem Jahr findet wieder der Düsseldorfer Realschultag statt. Am 15. November 2015 präsentieren sich alle 13 Düsseldorfer Realschulen. Diese Veranstaltungen sind besonders für GrundschülerInnen und ihre Eltern und GrundschulehrerInnen gedacht.

Stacks Image 12424
Hier finden Sie das Ankündigungsplakat mit weiteren Einzelheiten

Sport und Natur - Besuch der israelischen Partnergruppe an unserer Schule

Anfang März war für eine Woche eine Gastgruppe aus Israel in Düsseldorf, um an unserem Schul- und Privatleben teilzunehmen. Die Themenschwerpunkte unserer Begegnung waren: Natur, Familienleben und Sport.
Am besten spürbar war der Geist dieser Begegnung immer dann, wenn die SchülerInnen gemeinsam Sport gemacht haben. So wurden die gemeinsamen Pausen für intensives Fußball- und Basketballspiel genutzt. Hier kooperierten die SchülerInnen miteinander, tauschten sich aus und kamen gemeinsam zum Ziel. Am ersten Tag starteten wir nach einem gemeinsamen Frühstück und Kennenlernen daher auch mit einer gemeinsamen Sportstunde. Gleich zweimal gab es die Gelegenheit zu Klettern. Während beim Familienabend am Donnerstag erste zaghafte Versuche unternommen wurden, sicherten sich unsere Schüler aus beiden Ländern verantwortungsbewusst und routiniert bei ihren Kletterfolgen auf der Abschiedsfeier.
Lesen Sie weiter...
Durch einen Kontakt unserer Schulpflegschaftsvorsitzenden bekamen wir die einmalige Gelegenheit, mit allen Teilnehmern des Austausches ein Fortunaspiel zu besuchen. Die Gäste genossen das Spiel und die Atmosphäre im Stadion sehr. Erstaunt waren gerade unsere Gastlehrer, dass die Fußballfans unserer Mannschaften Gesänge, Choreografien und Kultur zu bieten hatten – und keinen Krawall.
Auch die Natur in und um Düsseldorf erkundeten wir intensiv. Während des Ausflugs in den Krefelder Zoo und in der Grafenberger Wald setzten sich die SchülerInnen insbesondere mit den heimischen Tieren auseinander. Unser Zoobesuch wurde durch eine Kollegin begleitet, die Biologie unterrichtet. Da sich diese Kollegin ehrenamtlich im Krefelder Zoo engagiert, erhielten wir eine sehr spannende Führung mit vielen Insider-Infos. Die Führung war altersgerecht als Olympiade gestaltet, bei der die SchülerInnen unter anderem spucken wie Alpakas, watscheln wie Pinguine und laufen wie Giraffen durften.
In den Grafenberger Wald begleitete uns ein Falkner. Er stellte an ausgestopften Tieren zunächst die Größenverhältnisse von Tieren in unseren Wäldern vor. Der ein oder andere war sehr erstaunt, das ausgewachsene Hasen doch um einiges größer als das Kaninchen zu Hause im Käfig sind. Das Highlight war natürlich die Landung und der Start eines trainierten Falken auf dem Arm der SchülerInnen. Jeder war mutig und gerade unsere Gäste nahmen neben Fotos eine ganz besondere Erinnerung an diesen Ausflug mit.
Ganz bewusst gab es am Wochenende Zeit für die Familien für Ausflüge und gemeinsame Erlebnisse. Das nutzten die Familien für Ausflüge in die Niederlande, für kulturelle Bildung im Neandertal und gemeinsame Aktivitäten wie Schwimmen und Bowlen. Auch Shopping stand für unsere Gäste auf dem Programm. Unsere Gäste sahen diese Familienzeit mit gemischten Gefühlen, da sie vor allem Zeit mit allen gemeinsam verbringen wollten.
Daher waren der gemeinsame Familienabend im Kinderspieltreff und der Abschiedsabend in der Halle Mensch voll nach ihrem Geschmack. Der Kinderspieltreff des Jugendamtes war ein idealer Partner für einen Familienabend. Nicht nur, dass ihr Leiter Herr Zergani mit unseren Gästen arabisch sprechen konnte, auch die offene Atmosphäre und die vielfältigen Spielmöglichkeiten ließen den Abend sehr kurzweilig werden.
Unser Austausch wurde am Abend vor dem Abflug mit einer gemeinsamen Feier in der Halle Mensch abgerundet. Hier gab es für Eltern und die teilnehmenden Kollegen Zeit sich auszutauschen und weitere Ideen zu spinnen, während die SchülerInnen sich mit Klettern, Beachvolleyball und Fußball austoben konnten.

Insgesamt war es eine anstrengende, aber sehr spannende Woche gemeinsamer Erlebnisse. Insbesondere die Eltern unserer SchülerInnen haben den Austausch über die gesamte Zeit tatkräftig unterstützt. Auch kurzfristige Wünsche unserer Partner, nun doch jeweils zwei israelische Schüler unterzubringen, konnten nur deshalb spontan realisiert werden. Unsere SchülerInnen zogen ein gemischtes Fazit. Auch wenn der Altersunterschied zu Grundschülern und die deutlich geringere Selbstständigkeit der Gäste eine große Herausforderung darstellten, möchten unsere SchülerInnen an dem Gedanken eines Austausches als Lernerfahrung rund um Sprache und Kultur unbedingt festhalten.


Schule der Zukunft

logo_schule_der_zukunft


Am 04.03.2015 wurde unsere Freiherr-vom-Stein-Realschule als „Schule der Zukunft“ ausgezeichnet. Nach einem feierlichen Programm und nach der Präsentation unterschiedlicher Projekte anderer Schulen, in Form eines „Marktes der Möglichkeiten“, wurde unserer Schule eine Siegeltafel überreicht.

Unterwegs für die Vielfalt

Die Freiherr-vom-Stein-Realschule Düsseldorf erhält einen WWF-Artenschutzkoffer für Umweltbildung
Düsseldorf 14.03.2015: Die Freiherr-vom-Stein-
wwf_logo
Realschule hat in Zusammenarbeit mit dem Umweltamt Düsseldorf von der Umweltschutzorganisation WWF Deutschland am 12.03. einen „Artenschutzkoffer“ für ihre Bildungsarbeit erhalten. Die Koffer enthalten Taschen und Schuhe aus Krokodil- und Schlangenleder, Felle und Häute, eingelegte Amphibien und Schmuck aus Elfenbein oder Koralle. Alle diese illegalen Fundstücke sind aus dem Gruselkabinett des verbotenen Handels mit bedrohten Tier- und Pflanzenarten. Die Exponate wurden von den Zollbehörden beschlagnahmt und dem WWF für die Bildungsarbeit zur Verfügung gestellt. Der WWF hat sie mit weiteren Materialien ergänzt und einen neuen Artenschutzkoffer entwickelt. Die insgesamt 150 Koffer wurden Bildungseinrichtungen in ganz Deutschland zur Verfügung gestellt. Neben dem Artenschmuggel ergänzen Unterrichtsmaterialien zum Wolf als Beispiel für den Konflikt zwischen Mensch und Wildtieren sowie zur Heilkraft der Natur das Sortiment.

Lesen Sie mehr >>>

„FRESH – statt frech“

Im ersten Halbjahr 2014/ 20215 nahm unsere Sportklasse die 6b an einem Box-Projekt teil.
Somit konnte die Klasse ihren Bewegungsdrang auf eine weitere sportliche Weise ausleben. Nach dem Motto „FRESH – statt frech“ haben die Schüler sie sich darüber hinaus auch sozial fit gemacht.

fz
Lesen Sie mehr unter 'Projekte' >>>

oder auf einer Facebook-Seite >>>

Termine für die Berufsorientierung

Hier finden Sie die aktualisierte Übersicht über die Termine der Berufsorientierung an der Freiherr-vom-Stein-Realschule für das 2. Halbjahr im Schuljahr 2014/2015 >>>

FvS nimmt erstmalig an der Düsseldorfer Giants League teil
Sieg für die Freiherr-vom-Stein-Realschule


Getreu dem Motto „Früh übt sich, wer ein Meister sein will“ traten am Montag, den 19.01.2015, Schüler und Schülerinnen der Freiherr-vom-Stein Realschule bei der Düsseldorfer Giants-League an.

giants

Die Giants League ist eine Schulliga für weiterführende Schulen in Düsseldorf. Jungen und Mäd-chen aus verschiedenen Schulen können sich in einem sportlich fairen Wettkampf miteinander messen.

Seit Beginn des Schuljahres 2014/2015 trainierten die Schüler und Schülerinnen der fünften und sechsten Klasse mit ihrem Trainer Jonas Joehnke in der Basektball- AG fleißig für den Wettbe-werb.

Gemeinsam mit ihrem Trainer und einer weiteren Lehrkraft fuhren zehn Schüler und Schülerinnen zu ihrem ersten Spiel gegen das Comenius-Gymnasium in Düsseldorf Oberkassel. Nach einem schweren Start kämpften sie sich wieder zurück ins Spiel und überzeugten durch mannschaftliche Geschlossenheit. Jeder Korb wurde lautstark von der Bank bejubelt.

Am Ende war die Freude über den Sieg (20:16) groß. Das Rückspiel in der eigenen Schule kann kommen!

giants

Mehr Informationen auf der Website von Giants Düsseldorf >>>

Die Wochenzeitung DIE ZEIT berichtet:

ARABER UND JUDEN IN ISRAEL
Uns bringt ihr nicht auseinander

Die israelische Gesellschaft ist gespalten. Juden und Araber leben meist in getrennten Welten. Meist, aber nicht immer: Drei Beispiele vom Zusammenleben...

In diesem Artikel wird auch Neve Shalom/Wahat al Salam und unsere Partnerschule als gutes Beispiel für arabisch-jüdisches Zusammenleben erwähnt.

Lesen Sie den Artikel >>>
http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2015-01/jerusalem-juedisch-arabisches-leben/seite-2,[iframe]

jasmin2_19

Erster Schüleraustausch mit Neve Shalom/Wahat al-Salam (Israel)

Der letzte Tag

Am letzten Tag besuchten wir den Naturpark En Gedi. Die Gastfamilien hatten den letzten Tag voller Liebe organisiert. En Gedi war bereits vor 6000 Jahren besiedelt und obwohl es sehr warm an dem Tag war, konnten die Teilnehmer in den kühlen, natürlichen „Wannen“ und Wasserfällen duschen und plantschen. Es war beeindruckend wie das üppige Wasser und das satte Grün dem Klima trotzte und man konnte nicht umhin, solch eine Oase paradiesisch zu finden. Danach ging es zum Toten Meer, wo sich die verdutzten Teilnehmer erst mal damit zurecht finden mussten, dass das Wasser an sich einem die Füße nach oben riss: Stehen war so gut wie nicht möglich, sondern nur bäuchlings oder auf dem Rücken dahin treibend. Wasserspritzer im Auge mussten sofort ausgespült werden, da die hohe Salzkonzentration, bei Berührung mit Schleimhäuten oder Wunden sofort brannte.

uebersicht1

Abends ging es dann zu einem Barbeque zu dem die Gastfamilien geladen hatten. Das Essen, die Getränke, die (Gast)freundschaft und Harmonie, die alle berührte gipfelte in einem magischen Moment, den wir unseren Teilnehmern zu verdanken hatten: Jüdische, arabische und deutsche Kinder spielten gemeinsam ein American Football-Spiel und zeigten wie sehr doch Sprache, Religion oder Herkunft eine untergeordnete Rolle spielt, wenn Achtung und Freundschaft so stark sind, dass selbst in einem harten Sport wie American Football, nach einem Raumgewinn, der Gegner an die Hand genommen, vom Boden geholfen wird und man sich wirklich versichert, ob es dem anderen gut geht, sich anlächelt und dann sich verschmitzt im Spiel nichts schenkt – außer der Freundschaft und der Achtung dem anderen gegenüber.

übersicht2

Die Gastfamilien und die Betreuer standen gerührt und ehrfürchtig nur daneben und lächelten sich still an; weil wir alle fühlten und wussten, dass das der Grund gewesen ist, weswegen wir alle in diesem Moment zusammengefunden hatten.

jasmin2_61

Lesen Sie den gesamten Bericht >>>

Stacks Image 10394
Stacks Image 10396

Zwei neue Projekte im Gesundheitsbereich gestartet

Die Freiherr-vom-Stein-Realschule startete in den letzten Tagen mit Unterstützung der AOK Rheinland zwei neue Projekte, in denen es sich um Gesundheit und Fitness der Schülerinnen und Schüler dreht:

Gesund lernen - Gesund leben >>>
Fit durch die Schule >>>

schulfest_ueberblick

Lesen Sie mehr und einen Bericht vom Schwarzlich-Tischtennisturnier >>>

Vielfalt fördern

In der Schulausschusssitzung vom 26.08.14 wurde der Freiherr-vom-Stein Realschule feierlich die Plakette "Vielfalt fördern" verliehen. Die Steuergruppe präsentierte das Konzept unserer Schule und erhielt dafür Applaus und Anerkennung: wir sind eine Schule, die Kinder und Jugendliche in ihrer Vielfalt fördert.


vielfalt